Logo BMVBS

Fachkongress „Regionale Daseinsvorsorge: Wohnen - Siedlung - Infrastruktur in ländlichen Räumen“

05. Juni 2013, Berlin, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Programm

Download Flyer und Programm als PDF-Datei

Vorläufiges Kongressprogramm, Detailänderungen sind möglich (Stand 30.04.2013)

Mittwoch, 05. Juni 2013
Ab 10.30 Uhr

Eintreffen der Teilnehmenden

11.00 Uhr

Eröffnungsrede
Dr. Peter Ramsauer, MdB
Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

11.30 Uhr
Preisverleihung zum Wettbewerb 2013 "Menschen und Erfolge –
Zu Hause in ländlichen Räumen"
Dr. Peter Ramsauer, MdB,
Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Moderation Preisverleihung: Marie Neumüllers, Urbanizers
Fachkonferenz: Dr. Susanne Schön, inter 3
12.00 Uhr

Daseinsvorsorge und Lebensqualität aus Ländersicht - Regionale Ansätze und Strategien für Stadt und Land in Sachsen
Markus Ulbig, Staatsminister des Innern, Freistaat Sachsen

Die Demografiestrategie der Bundesregierung – Schwerpunkt AG "Nationaler Koordinierungsrahmen – Regionen stärken"
Dr. Bernd Rittmeier, PG DW BMVBS

13.00 Uhr Mittagsimbiss
14.00 Uhr

Fachvorträge zu den fachlichen Schwerpunkten
Problemlage, Herausforderungen, Trends angesichts des demografischen Wandels

Leerstandsmanagement und Innenentwicklung
Dr. Hany Elgendy
ProRaum Consult, Karlsruhe

Wohnstandorte und Lebensqualität im Alter
Ursula Kremer-Preiß
Kuratorium Deutsche Altershilfe, Leiterin des Bereichs Wohnen und Quartiersgestaltung

Nahversorgung
Dr. Patrick Küpper, vTI Braunschweig,
Institut für Ländliche Räume

15.30 Uhr Kurze Pause & Verteilen auf Fachforen
15.45 Uhr Parallele Fachforen
Moderierte Diskussionen mit Impulsvorträgen von Experten und Expertinnen aus der Praxis
Moderation

Projektassistenz,
Hochschule Neubrandenburg

Leerstandsmanagement und Innenentwicklung
Manfred Eibl, Bürgermeister, Markt Perlesreut,
Vorsitzender Ilzer Land e.V.

Matthias Sonnwald, Samtgemeinde Marklohe, Modellregion Mitte Niedersachsen und Kommunales Netzwerk der Samtgemeinden Heemsen, Liebenau, Marklohe und Steimbke

Wohnstandorte und Lebensqualität im Alter
David Kaluza, Bürgermeister,
Gemeinde Niederer Fläming, Arbeitsgemeinschaft Niederer Fläming (Stadt Jüterbog, Amt Dahme/Mark, Gemeinde Niederer Fläming)

Ulrich Kuhn, Stiftung Liebenau,
Leiter der Stabsstelle Sozialpolitik

Nahversorgung
Matthäus Mihm, Aufwind e.V.
Eschwege, Marktwert Datterode

Prof. Volker Hahn, Institut für Nahversorgungs-Services Seßlach, Dorfladen Heilgersdorf

Parallel findet für die Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs
"Menschen und Erfolge" ein Erfahrungsaustausch statt.

17.30 Uhr

Fachgespräch Praxis – Wissenschaft "Demografische Lasten und Zukunftspotenziale des ländlichen Raums"
Gesprächsmoderation:
Prof. Dr. Peter Dehne,
Hochschule Neubrandenburg

Dr. Birgit Richtberg, Bürgermeisterin
Stadt Romrod, Modellregion Vogelsbergkreis

Michael Busch, Landrat
Modellregion Landkreis Coburg

Andreas Willisch, Thünen-Institut für Regionalentwicklung Bollewick
(Partner der Robert-Boschstiftung im Programm "Neulandgewinner –
Zukunft erfinden vor Ort")

18.15 Uhr Resümee und Ausblick
RegDir Hanno Osenberg
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Ca.18.30 Uhr Ende des Fachkongresses
   
nach oben ↑

Fachkongress „Regionale Daseinsvorsorge: Wohnen - Siedlung - Infrastruktur in ländlichen Räumen“ // Berlin

Logo BBSR Logo MünsterLogo Landkreistag Logo DSTGB